Mit den Pfeiltasten der Tastatur vor- und zurück blättern.

BESISTA Zuggliedersystem für den Stahlbau Snow Dome Sölden

Snow Dome Sölden, Bispingen

Bauherr: Snow Dome Sölden, Bispingen
Architekt: Kröger, Winsen
Ingenieur: Horstmann u. Partner, Laatzen
Stahlbau: Unger, AT-Oberwart
BESISTA® Zugstabsysteme feuerverzinkt mit feuerverzinkten Gewinden, ohne Abdeckhülsen
Bilder: Bauherr

Schon von weitem sichtbar ist der futuristisch anmutende Stahlbau des Snow Dome in Bispingen mit seinen charakteristischen Abspannungen aus dem Zugstabsystem BESISTA®. In der Hochsaison besuchten bis zu 2.000 Ski- und Snowboardfans täglich den Snow Dome.

Sämtliche Abhängungen des Daches und alle Windverbände wurden mit dem BESISTA® Zugstabsystem 2-540 mit unterschiedlichsten Durchmessern realisiert. Die feuerverzinkte Ausführung mit einer Zinkschicht auf den Gewinden der Zugstäbe war dabei von besonderer Bedeutung.

Ihre Verwendung bei zeitgenössischen Bauprojekten wie dem Snow Dome beweist: Die Stabsysteme von BESISTA® International aus dem Hause Betschart sprechen nicht nur eine zukunftsweisende Designsprache, sie erfüllen auch den höchsten Anspruch auf Nachhaltigkeit.