Mit den Pfeiltasten der Tastatur vor- und zurück blättern.

Zuganker System BESISTA im Tiefbau zur Sanierung der Europabrcke Koblenz

Europabrücke Koblenz

Bauherr: Stadt Koblenz
Ingenieur: Krebs u. Kiefer, Darmstadt
Stahlbau: Brühl, Koblenz
BESISTA® Zugstabsysteme feuerverzinkt mit feuerverzinkten Gewinden, ohne Abdeckhülsen
Bilder: 1, 2, 4, 7, 8 Bauherr, 3, 5, 6 Brühl

Geradewegs über die Mosel führt diese 400 Meter lange Balkenbrücke in Koblenz, besser bekannt unter dem klingenden Namen Europabrücke. Im Zuge aufwendiger Sanierungsarbeiten galt es, die alten Zugverankerungen in den Scheitelgelenken korrosionsgeschützt zu ersetzen. Dafür kamen letztendlich nur die Zugstabsysteme BESISTA® in Frage, welche dann in verzinkter Ausführung mit feuerverzinkten Stabgewinden auch eingesetzt wurden.

Wie auf dem Bild zu sehen, ist das Vorspannen dank des patentierten BESISTA Vorspannsystems BVS 500 eine Sache von wenigen Minuten und kann mühelos von einer Person ausgeführt werden.